Blog Mineral Maximal
Mineralwolle Konzertsaal

Was Mineralwolle mit dem letzten Silvesterkonzert von Sir Simon Rattle zu tun hat


 

  • Mit der Bühne inmitten des Konzertsaals bietet die Berliner Philharmonie ein außergewöhnliches Musikerlebnis für die Besucher.
  • Mineralwolle in der Saaldecke trägt dazu bei, dass in dieser besonderen Saalkonstruktion der Klang ungestört und gleichmäßig gut verteilt wird.

 


06. Dezember 2017 – Vermutlich ist er der beste Dirigent der Welt: Sir Simon Rattle. Der 62-jährige Brite ist seit 2002 Chefdirigent der Berliner Philharmoniker und führte die Hauptstadt mit Elan, Glamour und einem breiten Repertoire musikalisch in das 21. Jahrhundert. Das traditionelle Silvesterkonzert in der Berliner Philharmonie gehört zu den Höhepunkten des Berliner Kulturprogramms. Doch in diesem Jahr wird Sir Simon Rattle zum letzten Mal den Jahreswechsel einleiten. Denn im Sommer 2018 wechselt der Stardirigent zum Londoner Symphony Orchestra. Dass diese Aufführung ein echter Genuss für die Besucher wird, liegt nicht nur an den Philharmonikern, sondern auch an der einzigartigen Architektur des Konzerthauses.

Ein besonderes Erlebnis für die Zuschauer

Die Berliner Philharmonie bietet ihren Besuchern ein außergewöhnliches Musikerlebnis, denn die Bühne für den Dirigenten und das Orchester ist inmitten des Publikums angeordnet. Die Trennung zwischen Künstlern und Zuschauern ist dadurch weitgehend aufgehoben und die 2250 Sitze bieten von allen Seiten eine gute Sicht. Von einigen Plätzen aus können die Besucher sogar Sir Simon Rattle bei seiner leidenschaftlichen Vorführung ins Gesicht schauen.

Diese Positionierung von Dirigent und Orchester stellt besondere Herausforderungen an die akustische Gestaltung des Saales. Denn der Klang soll an möglichst jedem Sitzplatz gleich gut sein. Mineralwolle leistet hierbei laut Bianka Haas, der zuständigen Baumanagerin des Berliner Immobilienmanagement, einen wichtigen Beitrag: „Eine acht bis zehn Zentimeter dicke Schicht aus Mineralwolle an der Saaldecke sorgt für Schallschutz nach innen und gewährleistet eine ungestörte Akustik im Konzertsaal.“ Besonders wichtig ist auch die Konstruktion der aus drei gewölbten Bögen bestehenden Decke mit zehn hängenden, nach unten gekrümmten Platten. Diese sogenannten „Wolken“ sorgen dafür, dass sich die Künstler in der Saalmitte gegenseitig optimal wahrnehmen können.

Live-Übertragung in europaweit über 250 Kinos

„Ich hoffe, die Berliner wissen, was sie an diesem Saal haben. Er ist fantastisch“, schwärmte die Mezzosopranistin Joyce DiDonato 2015 vor ihrem Debüt in der Berliner Philharmonie. Beim anstehenden Silvesterkonzert wird die US-Amerikanerin mit ihrer Stimme Sir Simon Rattle und die Berliner Philharmoniker begleiten. Für all diejenigen, die für das Konzert am 31. Dezember 2017 keine Karten mehr bekommen haben, wird es europaweit in über 250 Kinos live übertragen. Ein Genuss, garantiert auch im Kino.

 

Interessante Artikel:

Weitere Informationen, Bilder und Links finden Sie auf Twitter @DerDaemmstoff unter dem Hashtag #MaxMin.

Download PDF

Mineralwolle Konzertsaal

Mineralwolle Konzertsaal

Mineralwolle Konzertsaal

Bild1
(Foto: Monika Rittershaus CC-BY-SA-3.0) – Sir Simon Rattle ist einer der charismatischsten Dirigenten der Welt. Im Sommer 2018 wird er nach 16 Jahren die Berliner Philharmoniker verlassen.

Bild2
(Foto: Emile Myburgh CC-BY-SA-3.0) – Mit der Bühne in mitten des Publikums bietet Berliner Philharmonie ihren Besuchern ein außergewöhnliches Musikerlebnis, bei der die Trennung zwischen Künstlern und Zuschauern nahezu wegfällt.

Bild3
(Foto: Stefan Höderath) – Das Silvesterkonzert der Berliner Philharmoniker wird am 31. Dezember 2017 in europaweit über 250 Kinos live ausgestrahlt.

Ähnliche Artikel, die Sie interessieren könnten: