FMI Fachverband für Mineralwollindustrie


FMI Fachverband
Mineralwolleindustrie e.V.

Der FMI Fachverband Mineralwolleindustrie e.V. ist der Zusammenschluss namhafter Hersteller von Mineralwolldämmstoffen. Das Volumen der von unseren Mitgliedern produzierten und vertriebenen Dämmstoffe liegt bei ca. 50 Prozent des deutschen Dämmstoffmarktes.

Die Mitgliedsunternehmen des FMI produzieren ausschließlich hochwertige Mineralwolle aus Glaswolle und Steinwolle als Qualitätserzeugnis – immer mit Gütesiegel.

Unsere Aufgaben

Die Produktnormung und Gütesicherung bzw. -überwachung zum Schutz der Verbraucher ist ein Hauptanliegen unserer Verbandsarbeit.

Die Produkte unserer Mitglieder leisten einen wichtigen Beitrag zur kosteneffizienten Ausgestaltung der Energiewende und damit zum sorgfältigen Umgang mit natürlichen Ressourcen sowie zum Klimaschutz. Mit der steigenden Bedeutung von Klimaschutz und Energiebewusstsein in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik hat sich unser Tätigkeitsfeld um wesentliche Kommunikationsaspekte erweitert.

Deutlich mehr als die Hälfte des Baubestandes in Deutschland ist noch weit davon entfernt, die zukünftigen Anforderungen an einen klimaneutralen Gebäudebestand zu erfüllen. Dazu muss auch besser über die Möglichkeiten moderner Dämmung mit Mineralwolle informiert werden. Hier leistet der FMI wichtige Aufklärungsarbeit, um Bauherren, Sanierern, Verarbeitern und Nutzern größtmögliches Potenzial zu bieten.

Unsere Ziele

Die Ziele des Verbandes sind klar umrissen und eindeutig: Der Mineralwolle (Glaswolle und Steinwolle) die Wertigkeit in Politik und Öffentlichkeit zu verschaffen, die ihr als mineralischer, nichtbrennbarer Dämmstoff für Wärme-, Schall- und Brandschutz zusteht.

Mineralwolle wird aus Recyclingglas bzw. reichlich vorhandenen, natürlichen heimischen Rohstoffen energetisch sehr effizient produziert. Sie sorgt in vielen Bereichen für exzellente Dämmung und für ein ökologisch wie ökonomisch zukunftsorientiertes Bauen und Sanieren.

Diese Ziele gilt es konsequent zu kommunizieren und auf allen Ebenen zu vertreten.

Die Perspektiven

Besonders in Zeiten des unaufhaltsamen Klimawandels hat das Dämmen mit mineralischen Dämmstoffen höchste Priorität bei der Gebäudesanierung. Die Perspektiven für Mineralwolle sind also äußerst positiv. Und da nahezu 70 Prozent aller Gebäude in Deutschland noch wärmetechnisch zu sanieren sind, gibt es national, aber auch international große Marktpotenziale.

Mehr Informationen zu den Tätigkeiten des FMI erhalten Sie hier:
www.fmi-mineralwolle.de