Blog Mineral Maximal
Haus dämmen

Verfallenes Arbeiterhaus wird Designer-Loft


  • Das Ehepaar Corinna und Lars Behrendt verwandelt ein verfallenes Grubenarbeiterhaus in Kottenheim in ein stilvolles Designer-Loft.
  • Bei der Kernsanierung verwenden sie nur natürliche und hochwertige Materialien.
  • Mineralwolle dämmt das Loft und hält Feuchtigkeit vom Mauerwerk fern.

02. November 2017 – „Warum sollte man Ferien in Kottenheim machen?“ fragt Jan Böhmermann in seiner Show „Neo Magazin Royale“ als er die völlig überraschte Corinna Behrendt aus den Zuschauerrängen zu sich auf die Couch holt. Die 50-jährige Werbekauffrau betreibt mit ihrem Mann Lars Behrendt zwei stilvoll sanierte Ferienhäuser in Kottenheim in der Eifel. Hier übernachten viele Wanderer, um die Vulkanlandschaft der Eifel zu erkunden. Doch die meisten Gäste kommen extra wegen eines der Ferienhäuser: dem Basalt-Loft. Von dieser 80 Quadratmeter großen Unterkunft waren auch Jan Böhmermann und sein Team so angetan, dass sie dem Loft das „William Cohn Qualitätssiegel“ verliehen haben. Doch was macht das Basalt Loft so besonders?

Gäste, die nur wegen der Dusche kommen

Das Basalt Loft war ursprünglich ein heruntergekommenes Grubenarbeiterhaus aus dem Jahr 1881, bevor Corinna und Lars Behrendt es vor zwei Jahren aufkauften und mit viel Fantasie und Kreativität kernsanierten. Sie haben das verfallene Haus in ein modernes Loft verwandelt, das schicke Designer-Elemente mit dem urtümlichen Charme verbindet. Denn außer dem bei der Entkernung gewonnenen Basalt wurde kein anderer Stein bei der Sanierung verwendet. „Uns war es wichtig, nur natürliche und hochwertige Baumaterialien passend zum charakteristischen Basalt-Look zu verwenden“, erklärt Lars Behrendt.

Bei der Dämmung des Basalt-Lofts haben sich die Behrendts vom Dach bis zum Boden für eine 12 bis 14 Zentimeter dicke Schicht aus Mineralwolle entschieden. Wichtig war ihnen dabei ein bestmöglicher Schallschutz, da die Ferienwohnung an einer Eisenbahnstrecke liegt. „Außerdem hat Mineralwolle als Außendämmung den Vorteil, dass sie die Feuchtigkeit aus dem Mauerwerk fernhält“, so Lars Behrendt. Mit viel Liebe für das Detail haben der 44-jährige Fotograf und die 50-jährige Werbekauffrau das Innere des Lofts gestaltet. Es gibt Gäste, die nur wegen der handgefertigten Designer-Dusche des Basalt-Lofts nach Kottenheim anreisen.

E-Tankstelle und ein barrierefreies Ferienhaus

Für insgesamt 140.000 Euro hauchte das Ehepaar dem 135 Jahre alten Haus ein modernes und stilvolles Leben ein. Ihre Investition trägt Früchte: Etwa 300 Nächte im Jahr ist das Basalt-Loft belegt. Bereits jetzt sind die Weihnachtsferien 2018 ausgebucht. Aufgrund des hohen Interesses haben Corinna und Lars Behrendt ein weiteres Grundstück in Kottenheim erworben. Für das nächste Jahr planen sie hier eine zu 100 Prozent behindertengerechte Ferienwohnung. Das Konzept beinhaltet auch eine E-Tankstelle. Gut möglich also, dass es in Zukunft noch mehr Gäste zum Urlaub ins beschauliche Kottenheim zieht.

Interessante Artikel:

Weitere Informationen, Bilder und Links finden Sie auf Twitter @DerDaemmstoff unter dem Hashtag #MaxMin.

Download PDF

Haus dämmen

Wand dämmen

Der Dämmstoff

Bild1
Die Behrendts haben das verfallene Haus in ein modernes Loft verwandelt, das schicke Designer-Elemente mit dem urtümlichen Charme verbindet.

Bild2
Bei der Dämmung des Basalt-Lofts haben sich die Behrendts vom Dach bis zum Boden für eine 12 bis 14 Zentimeter dicke Schicht aus Mineralwolle entschieden.

Bild3
Corinna und Lars Behrendt haben für ihre zwei stilvoll sanierten Ferienhäuser in Kottenheim in der Eifel so viele Buchungsanfragen, dass sie für 2018 eine dritte Ferienwohnung planen.

Ähnliche Artikel, die Sie interessieren könnten: