Downloads

Viele Zusatzinformationen rund um die Themen Mineralwolle und Dämmen finden Sie in unseren Flyern und Broschüren.


 

Broschüren
Flyer
Whitepaper I BEG I Förderung I Nichtwohngebäude I Seite 1 I Der Dämmstoff
Whitepaper: BEG NWG (Nichtwohngebäude) – staatliche Förderung von Effizienzgebäuden
Im Rahmen des Programms „Nichtwohngebäude“ (NWG) der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) erhalten Eigentümer und auch Pächter sowie Mieter (mit Genehmigung des Vermieters), die ihr Nichtwohngebäude energetisch sanieren, Fördergelder bei Erreichen einer Effizienzgebäude-Stufe. Wird eine Bestandsimmobilie umfassend energetisch saniert, beteiligt sich der Staat mit bis zu 30 % an den Investitionskosten. Das sind Zuschüsse von bis zu 600 Euro pro Quadratmeter. Zum WhitepaperDownload

Whitepaper I BEG I Förderung I Wohngebäude I Seite 1 I Der Dämmstoff
Whitepaper: BEG WG (Wohngebäude) – Fürs Effizienzhaus bis zu 30 Prozent Fördergelder erhalten
Im Rahmen des Programms „Wohngebäude“ (WG) der Bundesförderung für effziente Gebäude (BEG) profitieren Eigentümer sowie mit Vermieter-Genehmigung auch Pächter und Mieter, die ihre Wohnimmobilie energetisch sanieren, von  staatlichen Zuschüssen, wenn dabei eine Effizienzhaus-Stufe erreicht wird. Eine umfangreiche Modernisierung zum Effizienzhaus kann sogar zu 30 % gefördert werden – das entspricht bis zu 45.000 Euro. Zum WhitepaperDownload

Whitepaper I BEG I Förderung I Einzelmaßnahmen I Wohngebäude I Nichtwohngebäude I Seite 1 I Der Dämmstoff
Whitepaper: BEG EM – Förderung von Einzelmaßnahmen bei energetischer Sanierung
Die Bundesförderung für effiziente Gebäude bietet Antragstellern, die ihre Immobilie durch energetische Einzelmaßnahmen modernisieren, einen Investitionszuschuss. Förderfähig sind alle technischen und baulichen Einzelmaßnahmen am Gebäude, die die Energieeffizienz der Immobilie nachweislich verbessern - also auch Dämmmaßnahmen an Dächern, Außenwänden und Geschossdecken mit Mineralwolle. Für Wohngebäude ergibt das eine Förderung bis zu 20 % und für Nichtwohngebäude bis zu 15 %. Zum WhitepaperDownload

Whitepaper steuerliche Förderung von Einzelmaßnahmen bei der energetischen Gebäudesanierung
Whitepaper: Steuerliche Förderung von 20% bei der Haussanierung
Bis zu 40.000 Euro von der Steuer für die Haussanierung absetzen. In diesem Whitepaper erfahren private Hausbesitzer alles über die neue steuerliche Förderung von 20% zur Umsetzung von energetischen Einzelmaßnahmen bei einer Haussanierung. Whitepaper: Steuerliche FörderungDownload

Broschüre I Recycling von Mineralwolle I Der Dämmstoff
Der Weg zum schnellen und einfachen Recycling von Baustellen-Verschnitt aus Steinwolle
Dank ihrer Recyclingfähigkeit sind Dämmstoffe aus Mineralwolle eine gute Wahl beim nachhaltigen Bauen. Mit vielen tausend Tonnen recycelter Mineralwolle pro Jahr leisten die Hersteller schon jetzt einen wichtigen Beitrag zum kontinuierlichen Ausbau der Kreislaufwirtschaft. Wie sich Baustellen-Verschnitt aus Steinwolle schnell und einfach recyceln lässt, erfahren Sie hier. Zur BroschüreDownload

Dämmung Wärmeschutz
Whitepaper: Sommerlicher Wärmeschutz
Angenehme Temperaturen im ganzen Haus: Während warme Wohnräume im Winter für Behaglichkeit zu Hause sorgen, können zu hohe Raumtemperaturen in der warmen Jahreszeit die Bewohner beeinträchtigen. Eine Dämmung aus Mineralwolle als effektiver Hitzeschutz schafft sofort Abhilfe. Whitepaper sommerlicher WärmeschutzDownload

FMI I Schlussbericht I Sommerlicher Wärmeschutz I Professor Spitzner I Deckblatt
Untersuchungsbericht: „Bewertung unterschiedlicher Dachkonstruktionen hinsichtlich des sommerlichen Wärmeeintrags“
Der sommerliche Wärmeschutz eines Gebäudes wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Mit Blick auf die baulichen Voraussetzungen gilt: Eine gut gedämmte Gebäudehülle spart im Winter wie im Sommer Energie und verbessert die Behaglichkeit in Wohn- und Arbeitsräumen deutlich. Die sogenannte Phasenverschiebung spielt bei gut gedämmten Konstruktionen lediglich eine untergeordnete Rolle. Zum Bericht von Prof. Dr. Martin H. SpitznerDownload

umweltfreundlich dämmen
Studie: „Graue Energie und Graue Emissionen von Dämmstoffen im Vergleich zum Einsparpotential“
Die Experten des Forschungsinstituts Wärmeschutz e.V. München (FIW) haben die benötigte Energie bzw. CO2-Emissionen für die Herstellung von Dämmstoffen, darunter Mineralwolle, mit den energetischen Einsparungen über die gesamte Lebensdauer verglichen. Das Ergebnis: Die Einsparungen sind immer größer, unabhängig vom energetischen Zustand des Bauteils vor und nach der Dämmmaßnahme sowie vom Energieträger, welcher für die Beheizung verwendet wird. Zur StudieDownload

EPD niedrige Rohdichte Deckblatt | Der Daemmstoff
Umwelt-Produktdeklaration: Mineralwolle-Dämmstoff im hohen Rohdichtebereich
Nach ISO 14025 und EN 15804+A1 - Bei dieser Umwelt-Produktdeklaration (kurz: EPD) handelt es sich um eine Verbands-EPD des FMI. Die EPD beschreibt die Umweltwirkungen von 1 m³ unkaschiertem Mineralwolle-Dämmstoff (Stein- bzw. Glaswolle) im hohen Rohdichtebereich über 120 kg/m³. Zur EPD Weitere Informationen finden Sie beim Institut Bauen und Umwelt e.V. - hier klicken.  Download

EPD niedrige Rohdichte Deckblatt | Der Daemmstoff
Umwelt-Produktdeklaration: Mineralwolle-Dämmstoff im mittleren Rohdichtebereich
Nach ISO 14025 und EN 15804+A1 - Bei dieser Umwelt-Produktdeklaration (kurz: EPD) handelt es sich um eine Verbands-EPD des FMI. Die EPD beschreibt die Umweltwirkungen von 1 m³ unkaschiertem Mineralwolle-Dämmstoff (Stein- bzw. Glaswolle) im mittleren Rohdichtebereich von 60 bis 120 kg/m³. Zur EPD Weitere Informationen finden Sie beim Institut Bauen und Umwelt e.V. - hier klicken.Download

EPD niedrige Rohdichte Deckblatt | Der Daemmstoff
Umwelt-Produktdeklaration: Mineralwolle-Dämmstoff im niedrigen Rohdichtebereich
Nach ISO 14025 und EN 15804+A1 - Bei dieser Umwelt-Produktdeklaration (kurz: EPD) handelt es sich um eine Verbands-EPD des FMI. Die EPD beschreibt die Umweltwirkungen von 1 m³ unkaschiertem Mineralwolle-Dämmstoff (Stein- bzw. Glaswolle) im niedrigen Rohdichtebereich bis 60 kg/m³. Zur EPD Weitere Informationen finden Sie beim Institut Bauen und Umwelt e.V. - hier klicken.Download

Whitepaper Nachhaltigkeit Seite 1 | Der Dämmstoff
Whitepaper: Nachhaltigkeit von Mineralwolle
In Deutschland ist der Gebäudesektor für rund 30 Prozent des klimaschädlichen CO2-Ausstoßes verantwortlich. Darum ist eine der wichtigsten Aufgaben für den Klimaschutz, nachhaltiges Bauen und Sanieren langfristig als Lebensstil zu etablieren. Hierbei spielt Mineralwolle (Glas- und Steinwolle) eine maßgebliche Rolle. Zum WhitepaperDownload

GEG Gebäudeenergiegesetz 2020
Gebäudeenergiegesetz (GEG) 2020
Diese Lesefassung des Gebäudeenergiegesetztes 2020 (kurz: GEG)  hat der FMI als kleine Arbeitshilfe für Anwender erstellt. Zweck dieses Gesetzes ist, Energie in Gebäuden möglichst sparsam einzusetzen - einschließlich einer zunehmenden Nutzung erneuerbarer Energien zur Erzeugung von Wärme, Kälte und Strom für den Gebäudebetrieb. Zur BroschüreDownload

Whitepaper Fassadendämmung
Whitepaper: Fassadendämmung
Vom Wärmedämmverbundsystem (WDVS) bis hin zur hinterlüfteten Fassade (VHF) und der Kerndämmung bei einem zweischaligen Mauerwerk - dieses Whitepaper liefert Ihnen wichtige Informationen rund um die Fassadendämmung. Whitepaper: So dämmen Sie Ihre Fassade effizient, langlebig und nachhaltigDownload

Eine Dämmung mit Mineralwolle hat viele Vorteile.
Whitepaper: Die Vorteile von Mineralwolle
Vom Kälte- und Hitzeschutz bis hin zum Brand- und Schallschutz: In unserem Whitepaper erfahren Sie, welche Vorteile eine Dämmung mit Mineralwolle hat. Whitepaper: Darum machen Sie mit einer Mineralwolldämmung alles richtig  Download

Qualitätsrichtlinien: WDVS aus Mineralwolle
Diese Qualitätsrichtlinie beschreibt gegenüber den bestehenden Normen erhöhte Anforderungen für Dämmstoffe aus Mineralwolle zur Verwendung in Wärmedämmverbundsystemen (WDVS). WDVS sind Bauprodukte (Bausätze) im Sinne der Bauproduktenverordnung (BauPVO). Zur BroschüreDownload

Broschüre | Der Dämmstoff
Broschüre „Für lebenswertes + bezahlbares Wohnen“
Die Energieeffizienz von Gebäuden, Gewerbe und Industrie zu verbessern, ist einer der Megatrends unserer Zeit. Bis 2050 soll nicht nur der deutsche Gebäudebestand klimaneutral werden, sondern das Industrieland Deutschland nachhaltig mit Energie versorgt werden. Beides wird nur funktionieren, wenn dauerhaft deutlich weniger Energie verbraucht wird. Der meistverwendete Dämmstoff Mineralwolle ist dafür einer der wichtigsten Bausteine. Broschüre „Für lebenswertes + bezahlbares Wohnen“Download

KEYMARK
Flyer zu Keymark 2017
Der aktuelle Flyer zum Qualitätskennzeichen Keymark für Mineralwolle. Zum FlyerDownload

Flyer zu Keymark 2017 Darum Mineralwolle