Mehr Licht und Wärme: So schaffen Sie Gemütlichkeit im Haus


Dunkelheit und Kälte trüben auf Dauer die Stimmung. Dabei ist es auch im Spätherbst und Winter leicht, ausreichend Tageslicht, Energie und Wärme zu tanken. Damit Ihr Wohnhaus es schafft, das kurze Tageslicht maximal auszunutzen, braucht es eine hochdämmende Fassade, zum Beispiel aus Mineralwolle, und richtig platzierte Fenster, die das Tageslicht tief ins Haus holen.

Berlin, 29.11.2021. Wer über transparente Fassaden- oder Dachflächen möglichst viel warmes Sonnenlicht ins Haus lässt und sie, dank einer guten Dämmung aus Mineralwolle, auch im Haus speichern kann, der senkt die Heizkosten enorm und spart zudem Strom für künstliche Beleuchtung. Als Faustregel gilt in Mitteleuropa ein Glasanteil von etwa 30 Prozent der Fassade bzw. 20 bis 25 Prozent der Raumfläche, abhängig vom genauen Standort. Dieses Öffnungsverhältnis ist für die Belichtung und für die Gebäudeenergie optimal.

Fenster optimieren und nachträglich dämmen

Beim Fensteraustausch sollten Hauseigentümer auf schlanke Rahmen und helle Laibungen setzen. Mit einer Dämmung aus Mineralwolle, also Glaswolle oder Steinwolle, lassen sich knifflige Anschlüsse auch filigraner Fensterrahmen nachträglich sauber dämmen. Mineralwolle gibt es als dünne Laibungsplatte. Diese lässt sich individuell zuschneiden, flexibel und luftdicht anlegen oder in Rahmenprofile klemmen. So können Sie mit Mineralwolle etwa Fensterstürze und -laibungen auf ein Minimum verschlanken und trotzdem eine sehr hohe Dämmwirkung erreichen.

Behaglich und sicher wohnen

Eine Mineralwolldämmung erhöht den Wärmeschutz und damit den Wohnkomfort, auch im Altbau. Darüber hinaus sorgen die mit Mineralwolle gedämmten eigenen vier Wände für mehr Ruhe und Sicherheit im Haus. Denn aufgrund ihrer offenporigen Oberfläche schluckt Mineralwolle Schall sehr effizient. Und weil dieser Dämmstoff nichtbrennbar ist, wird verhindert, dass Rauch und Feuer auf die Bausubstanz und benachbarte Räume übergreifen. Das erhöht insbesondere an Weihnachten die Wohnsicherheit.

Geschützt und trotzdem offen wohnen funktioniert also, wenn Sie das Gebäude mit Mineralwolle dämmen und an den geeigneten Stellen mit Glas öffnen. So lassen sich ein gemütlicher Spätherbst und eine besinnliche Weihnachtszeit – ob im Sonnenlicht oder im Kaminschein – schön warm, ruhig und sicher genießen.

image_pdf
Dämmen Mineralwolle

Am und im Haus angebracht, spart eine Dämmung aus Mineralwolle Energie und vor allem Geld. Neben der thermischen Behaglichkeit bietet der Dämmstoff gleichzeitig besten Lärm- und Brandschutz.

Mineralwolle erhöht den Wohnkomfort im Neubau wie im Altbau.

 

Fotos zum Download anklicken. Bitte geben Sie im Rahmen der Berichterstattung den FMI Fachverband Mineralwolleindustrie e.V. (kurz: FMI) als Urheber an.