Zweischaliges Mauerwerk

Zweischalige Außenwand nachträglich mit Kerndämmung isolieren

Bei zweischaligen Außenwänden mit Zwischenräumen wird eine sogenannte Kerndämmung mit Mineralwolle-Dämmstoffen eingebaut.

Der Zwischenraum wird dabei vollständig ausgefüllt. Der Mineralwolle-Dämmstoff wird in Platten oder Bahnen eingebaut. Bei energetischen Modernisierungen kann in den ungedämmten Hohlraum zwischen den Mauerwerksschalen lose Mineralwolle von einem Fachmann eingeblasen werden. Die Dämmdicke ist durch den vorhandenen Luftzwischenraum vorgegeben.

Die Mineralwolle-Dämmstoffe zur Dämmung eines Neubaus mit zweischaligen Mauerwerks sind sowohl als Platten als auch als Rollen erhältlich.
Foto: FMI Fachverband Mineralwolleindustrie e. V.
Die Mineralwolle-Dämmstoffe zur Dämmung eines Neubaus mit zweischaligen Mauerwerks sind sowohl als Platten als auch als Rollen erhältlich.
Foto: FMI Fachverband Mineralwolleindustrie e. V.
Einblasen von Mineralwollegranulat in den Zwischenraum der Mauerschalen
Einblasen von Mineralwollegranulat in den Zwischenraum der Mauerschalen