WDVS

Wärmedämmverbundsystem: Bester Brand- und Schallschutz

Bei Putz- oder Ziegelfassade empfiehlt sich ein verputztes Wärmedämmverbundsystem (WDVS) mit Mineralwolle.

Das Wärmedämmverbundsystem ist genau das Richtige für Bauherren und Eigentümer, die leistungsstarken Wärmeschutz mit einer nachhaltig-ökologischen Bauweise verbinden wollen – und das bei besten Brandschutz– und Schallschutzqualitäten. Dabei werden vom qualifizierten Fachbetrieb Steinwolle-Dämmplatten direkt auf die tragende Außenwand oder bei Modernisierungen auf den vorhandenen Putz geklebt oder gedübelt.

Darüber kommt eine Schicht mit Armierungsmörtel und Armierungsgewebe, die Temperaturschwankungen ausgleicht. Anschließend wird wieder verputzt und die Fassade ganz nach den individuellen Wünschen gestaltet.

Bereits vom ersten Tag an sparen Sie Heizenergie und entlasten dadurch Ihren Geldbeutel spürbar.

Dämmung außenwand Wärmedämmverbund System WDVS
Wärmedämmverbundsysteme lassen sich gut nachträglich anbringen. Hierzu werden Dämmplatten aus Steinwolle direkt an die Hauswand angebracht und verputzt. Dadurch entstehen vielfältige Gestaltungs-möglichkeiten.
Foto: FMI Fachverband Mineralwolleindustrie e.V.